Du willst dich selbständig machen und dir fehlt die passende Idee wie? Egal ob du hauptberuflich selbständig oder nebenberuflich selbständig werden willst, ohne eine gute Geschäftsidee wird es schwierig. Bevor du also dein eigenes Unternehmen gründest und dein Business startest ohne gute Idee und damit riskierst das du eine Bauchlandung hinlegst, solltest du dich mit dem Thema Geschäftsideen finden und entwickeln beschäftigen.

StartUp Ideen finden

Die passende Gründungsidee zu finden, das scheint manchmal schwieriger als es tatsächlich ist. Heutzutage kann man bereits fertig entwickelte Geschäftsideen kaufen. Angefangen von einer kleinen Nische bis hin zu fertigen Franchise Systemen, wenn es um Ideen zu Selbständigkeit geht, gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten.

Die eigene Geschäftsidee zu finden, die für einen am besten passt, dass geht nur wenn man sich mit 3 Dingen auskennt.

1. Du kennst deine Talente und deine Stärken.
2. Du weißt was menschliche Bedürfnisse sind und wie man diese befriedigt.
3. Du kennst ein Problem und hast dafür die passende Lösung gefunden.

Hier erfährst du mehr zu Bedürfnissen und Talenten

Diese drei Punkte sind die Basis für deine Start-Up Idee und damit für deine Selbständigkeit. Auch wenn du dich nicht gleich vollständig selbständig machst sondern erst mal zur Sicherheit nur nebenbei selbständig bist, muss deine Idee trotzdem gut sein. Ansonsten wird dein Unternehmen keinen Erfolg haben.

Warum sollte deine Idee für die Selbständigkeit an deinen Talenten und Stärken ausgerichtet sein?

Ganz einfach, für die Selbständigkeit benötigst du ein hohes Maß an Motivation. Insbesondere in der nebenberuflichen Selbständigkeit geht ein Großteil deiner Freizeit in dein eigenes Business. Dafür benötigst du viel Kraft und Ausdauer. Wenn du dich jetzt immer dazu zwingen musst und keinen wirklichen Spaß dabei hast wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit scheitern.  Das liegt daran, dass du ohne Leidenschaft kein langfristiges Business aufbauen kannst. Ohne Leidenschaft fehlt dir die nötige Kraft und Ausdauer die der Aufbau eines eigenen Business nun mal kostet. Und wenn du keine Leidenschaft für dein Produkt oder dein Unternehmen hast, warum sollte es dann dein Kunde haben?

Selbständigkeit bedeutet freiwillig 80 Stunden zu arbeiten um nicht 40 Stunden arbeiten zu müssen, hat mal ein Unternehmer gesagt. Dafür brauchst du eine Menge Leidenschaft und Spaß. Jeder Mensch hat seine ganz eigenen Talente. Nur nicht jeder baut diese auch zu seinen Stärken aus. Nutze deine Talente, baue sie weiter aus, denn mit diesen speziellen Fähigkeiten findest du deine eigene Geschäftsidee.

Die Entwicklung einer Geschäftsidee

Die meisten guten Geschäftsideen kommen scheinbar zufällig, wie einer Art Gedankenblitz. Schaut man aber mal genauer hin, dann steckt oft eine systematische Arbeit und Denkweise dahinter, die es auch dir ermöglicht neue Geschäftsideen automatisch zu finden und dann zu entwickeln.
Mein Ansatz ist hier das Painspotting. Finde ein Problem welches du mit deinem Talent lösen kannst und du hast eine neue Geschäftsidee.

Ein Problem ist ein unbefriedigtes Bedürfnis. Menschliche Bedürfnisse werden nie vollständig gestillt sein. Solange dein potentieller Kunde sein Bedürfnis nicht gestillt hat, solange ist er auf der Suche nach einer Lösung dafür. Und der Leidensdruck des Kunden bestimmt die Zahlungsbereitschaft und damit deinen Preis. Wenn du der Einzige bist, der ein bestimmtes Problem lösen kann, dann kannst du selbst den Preis dafür bestimmen und hast absolut keinen Wettbewerb, Toll oder?

Wenn du also deine Gedanken darauf trainierst, Problemlösungen zu erkennen und zu erarbeiten so findest du automatisch jeden Tag neue Geschäftsideen. Natürlich macht eine neue Geschäftsidee noch keine eigenes Business aus. Aber sie ist die Basis für deinen späteren Erfolg.
Um eine Geschäftsidee weiter zu entwickeln bedarf es einem Konzept. Hier bietet sich das sogenannte Bootstrapping oder Effectuation an. Hier erfährst du mehr darüber

Geschaeftsideen_ohne_eigenkapital

Geschäftsideen ohne Eigenkapital

Geschäftsideen die man ohne Starkapital umsetzen kann gibt es nicht. Egal was dir die selbsternannten Online Gurus erzählen wollen, es ist Nonsens. Genauso wenig funktionieren die „Klick-Dich-Reich“ Geschichten.

Mal angenommen ich hätte ein standardisiertes, vollautomatisches Verkaufssystem entwickelt, das für alle Branchen gleich funktioniert und ich somit Geld verdiene per Knopfdruck. Was glaubst du aus welchem Grund sollte ich dir das für 19,90 € oder 99 € oder auch 999 € verkaufen? Richtig! Aus gar keinem! Denn wenn das wirklich funktionieren würde, dann erstelle ich doch lieber selbst hunderte oder tausende von diesen „fertigen Systemen“ und lasse diese für mich arbeiten. Mehr Profit für mich!

Für den Start deiner Geschäftsidee solltest du dir als Minium 1.000 € einplanen. Ohne Eigenkapital geht es nicht. Nehmen wir als Beispiel du möchtest gerne Bloggen. Ein gutes Hosting kostet 60 € / Jahr, Themes, und Plug Ins kosten nochmal ca .90 €. Dann hast du schon die ersten 150 € ausgegeben, und hast noch nicht mal richtig angefangen. Dann solltest du evtl. noch das ein oder andere ebook zu dem Thema lesen, wieder 100,- € weg. Zum Start deines Blogs, kommen 1-2 Gastartikel dazu, sind weitere 500,- € weg. Und schwupps sind wir schon bei 750,- € ohne das du schon nennenswerte Einnahmen erzielt hast. Natürlich geht es auch mit weniger Geld, aber als gedankliche Stütze hast du es deutlich einfacher, wenn du ein Budget von 1.000 € festsetzt und das als dein Startkapital nutzt.

In meinem ebook, zeige ich dir genau auf wie du anhand deiner eigenen Talente und Stärken eine Geschäftsidee entwickelst, die anderen Menschen ein Problem löst. Und natürlich wie du diese auch erfolgreich umsetzt. Da ich überzeigt bin das dich das ebook weiterbringt habe ich darauf eine 30 Tage Rückgabegarantie, also 100%ige Sicherheit für dich.